Alani Valle Liliorum

geb. 12.4.2017

Jill’s Summer Splash of Sir Geof x Coy‘s Labrador Doodle Jump

 

Datenbankeintrag beim DRC : Click


Zuchtzulassung vom 14.7.2020

Alani Valle Liliorum

12.4.2017, 22:48 Uhr, 410gr

 

Alani bleibt in unserem Rudel und wird von Birgit geführt und ausgebildet. 

Gesundheit

  • Vollzahnig
  • HD A1/A1 
  • ED 0/0 
  • EIC N/m (Träger)
  • SD2 über Erbgang frei
  • HNPK über Erbgang frei
  • CNM über Erbgang frei 
  • prcd-PRA über Erbgang frei 
  • Haarlänge: K/K (reinerbig kurzhaarig)
  • Augen: RD: frei; PRA: frei, Katarakt: frei (6.3.2020)
  • Kardio: ohne Befund (22.7.2020)
  • 55 cm

Prüfungen

APD/A

diverse Workingtests (A)
VDH-Begleihundeprüfung (BH+VT)
Bringleistungsprüfung BLP (LCD)
VPS m.l.E., Suchensieg, 1. Preis
Newcomer Trophy 2019
 
Wesenstest
Temperament, Bewegungs- und Spieltrieb: 
Die 23 Monate alte Labrador-Hündin zeigt sich heute sehr temperamentvoll, verspielt und bewegt sich sehr gerne.

Ausdauer, Unerschrockenheit, Härte, Aufmerksamkeit: 
Ihrer Umwelt gegenüber ist sie sehr aufmerksam und unerschrocken, ausdauernd verfolgt sie Ziele.

Beute- und Bringtrieb, Spür- und Stöbertrieb: 
Ihr Beute- und Trageverhalten ist sehr ausgeprägt, alle Gegenstände werden zügig aufgenommen und zugetragen.

Unterordnung und Bindung: 
Sie hat eine vertrauensvolle Bindung und ordnet sich jederzeit gerne unter.

Sicherheit gegenüber Menschen, Kreisprobe, Rückenlage: 
Menschen gegenüber ist sie freundlich und nimmt gerne Kontakt auf. Im Kreis und Seitenlage ist sie zutraulich.

Sicherheit gegenüber optischen und akustischen Reizen: 
Im optischen und akustischen Bereich ist sie neugierig und untersucht selbstständig.

Schussfestigkeit: 
Beim Schuss ist sie sicher.

Bemerkungen: 
Eine freundliche, temperamentvolle Hündin, die sich heute sehr arbeitsfreudig zeigt.

Richter: Muhr
 
Formwert 
Vorzüglich
„Ideale Größe, femininer Kopf, gute Ausstrahlung, dunkle Augen, vorzüglich getragener Behang, vorzügliche Anatomie, vorzügliche Linien u. Winkelungen, bewegt sich mit vorzüglichem Vortritt u. viel Schub der Hinterhand.“

Richter: Assenmacher-Feyel


Über Alani

Alani ist mein absoluter Herzhund. Bald stand fest, dass SIE mein Neuzugang sein würde und seitdem ist so, als wäre es nie anders gewesen. Sie ist wie ihre Mama eine "Annika" (und so ein guter Gegensatz zu meiner "Pipilotta-Maya"), war sehr einfach in der Ausbildung und nahezu immer brav. Dabei aber trotzdem lustig, nervenstark und arbeitsfreudig. Sie hat einfach immer und überall Lust, etwas gemeinsam zu machen und ist dabei temperamentvoll und führig. 

So konnte sie mit bereits 11 Monaten die Dummy-A bestehen und was mit 62 Punkten und einem "gut" erstmal nicht SO toll aussieht, wirkt dann anders, wenn man die Einzelpunkte sieht: Landmark 20, Wassermark 18, walk-up 20 und .... äh... ja... 4 für die Suche...

Sie hatte nach zwei perfekten Apporten beim dritten Schicken einen frischen Markknochen gefunden, dachte wohl es sei ihre Belohnung und tat sich SEHR schwer, ihn abzugeben :)

Alani war schon früh in der Lage, sich einerseits gut zu konzentrieren und andererseits schnell runterzufahren und zu entspannen, wenn nichts los war und so haben wir vor Corona viele Seminare und WTs besucht und hatten dabei immer sehr viel Spass. 

Über sie (und eine liebe Freundin!) kam ich auch zum Jagdschein und konnte sie so selbst auch auf jagdlichen Prüfungen erfolgreich führen, habe nun einen voll brauchbaren Jagdhund und bin auch im Revier gerne mit ihr unterwegs.

Alani ist für mich ein wahr gewordener Traum und ich bin sehr gespannt, was uns die gemeinsame Zukunft alles bringen wird.